Magier, Teufel, Finsternis. Eine mythische Reise in die Nacht

€6.00 inkl. MwSt.

 

edition vulcanus 

ISBN: 978-3-932558-86-3

 

 

Kategorie:

Produktbeschreibung

Zum Inhalt:

Elisabeth Klabunde: Nachtgänger. Eine Wanderung durch die Finsternis.

Miriam Blümel: Magie und Zauber. Eine Spurensuche bei den Germanen.

Constance Timm: Der Teufel. Ein Streifzug ins Reich des Bösen.

 

„Trägt nicht alles, was uns begeistert, die Farben der Nacht?“

Schon den deutschen Dichter der Romantik Novalis haben die Facetten der Dunkelheit mehr inspiriert als der helllichte Tag. Aus dem mythischen Chaos entstanden, wie schon der Grieche Hesiod beschreibt, bietet die Nacht umtriebigen Wesen einen besonderen Raum. Das war bereits in der Antike bzw. der Vor- und Frühgeschichte der Fall und setzt sich in der Kultur- und Geistesgeschichte über das Mittelalter bis in die Moderne fort. Die Nacht ist die Zeit der Träume und scheinbaren Bedrohlichkeiten. In ihr wirkt Magie, gehen Teufel und Geister um. Sie weckt aber auch Assoziationen im umgekehrten Sinn, ist sie doch mit allen ihren Schatten vielfach die Quelle von Inspiration und Kreativität. 
Wurde der Tag bisher in Literatur und Kulturgeschichte schon häufiger bedacht, so ist die Nacht bisher eher stiefmütterlich behandelt worden. Diese Publikation soll ein Beitrag sein, das zu verändern. 
Die essayistischen Beiträge, die das Gesamtkonzept Nacht ins Auge fassen, sind die Ergebnisse der Vorträge, die vom Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e.V. im Rahmen des Wave-Gotik-Treffens 2014 gehalten wurden.

Die Autorinnen Elisabeth Klabunde, Miriam Blümel und Constance Timm laden ein zu einer spannenden Reise in dunkle, mythische und magische Welten.