Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Clemens Meyer – „Im Stein“

5. September 2019 - 19:30

Ein großes Epos vor dem Hintergrund eines großen mythologischen Themas.

Anlässlich unseres Jahresthemas „Liebe in Kultur und Mythos“ wird der Schriftsteller Clemens Meyer aus seinem Roman „Im Stein“ lesen und über Entstehung und mythische Hintergründe sprechen.

Ein vielstimmiger Gesang der Nacht: Prostituierte, Engel und Geschäftsmänner kämpfen um Geld und Macht und ihre Träume. Eine junge Frau steht am Fenster, schaut in den Abendhimmel, im Januar laufen die Geschäfte nicht, die Gedanken tanzen ihn ihrem Kopf. »Der Pferdemann«, der alte Jockey, sucht seine Tochter. »Der Bielefelder« rollt mit neuen Geschäftskonzepten den Markt auf, investiert in Clubs und Eroscenter. »AK 47« liegt angeschossen auf dem Asphalt. Schonungslos und zärtlich schreibt Clemens Meyer in seinem großen Roman von den Menschen, den Nachtgestalten, von ihrem Aufstieg und Fall, vom Schmutz der Straße und dem Fluss des Geldes.

Clemens Meyer debütierte 2006 mit seinem Roman „Als wir träumten, der sowohl in Deutschland als auch international für Furore sorgte.  Es folgten „Die Nacht, die Lichter. Stories“ (2008), die mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurden. Nach „Gewalten. Ein Tagebuch“ (2010) erschien sein zweiter Roman, „Im Stein“ (2013), der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand und mit dem Bremer Literaturpreis geehrt wurde. Jüngst erschienen die Frankfurter Poetikvorlesungen „Der Untergang der Äkschn GmbH“ (2016) sowie der Erzählungsband „Die stillen Trabanten“ (2017).

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises für Vergleichende Mythologie. Gefördert durch das Kulturamt Leipzig.

Eintritt: 5 ,- / 4,- EUR

 

Details

Datum:
5. September 2019
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Haus des Buches Leipzig (Literaturcafé)
Gerichtsweg 28
Leipzig, 04103 Deutschland
Website:
www.literaturhaus-leipzig.de