Mensch & Tier

Lamassu

"Schutzdämon mit Bart und Schwingen"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Schutzdämon mit Stier- oder Löwenkörper, Flügeln und menschlichen Kopf

Wächter am Eingang der Königspaläste, sollten das Übel abwehren (Schutzfunktion)

Mesopotamien (Assyrien), Griechenland (vor allem auf Münzen)

 

Griechische Sphinx

"Ich gebe Dir ein Rätsel auf"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Schutzdämon mit dem Körper eines Löwen, dem Kopf eines Menschen, den Flügeln eines Vogels und einem Schlangenschwanz

Wächter in Gräbern und vor Tempel, Dämon der Zerstörung und des Unheils

Griechische Mythologie, auch in der minoischen Kultur Kretas zu finden (Sphingen sind als “weltweites” Phänomen auch in der hethtischen, phönizischen, ägyptischen und südostasiatischen Kultur zu finden)

Die griechische Sphinx stammt von der ägyptischen Sphinx ab.

Minotauros

"Im Zentrum des Labyrinths"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Monster, zusammengesetzt aus Mensch und Stier

letztlich unbekannt

Griechische Mythologie

Ägyptische Sphinx

"Ich bewache den Pharao"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Wächterfigur mit dem Körper eines Löwen und dem Kopf eines Menschen

Manchmal auch mit dem Kopf eines Widders, eines Falken oder eines Sperbers dargestellt

Wächterfigur vor Tempelanlagen und Pyramiden

Symbolfigur für Könige, Pharaonen und Götter

Ägypten, Phönizien, Hethitisches und Assyrisches Reich, Griechenland sowie Südostaien.

Die ägyptische Sphinx stand als Prototyp Pate für eine Reihe ähnlicher Mischwesen in fast allen antiken Kulturen.

Echidna

"Mutter der Monster"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Mythisches Monster (unsterblich und ewig jung)

Oberkörper eines schönen Mädchens, Unterleib einer Schlange

Gilt als Mutter der griechischen Monster Hydra, Kerberos, Sphinx, Chimära, Phaia, Aithon, Orthos und des Nemeischen Löwen. Alle Monster zeugte sie mit dem Mischwesen Typhon.

In Versionen der Geschichtsschreiber Herodot und Diodor gilt sie als Ahnmutter des nomadischen Reitervolkes der Skythen.

Als Monster vor allem in der griechischen Mythologie geläufig.

Hinweise finden sich auch in der Mythologie der Skythen, eines nomadischen Reitervolks der eurasischen Steppe.

In der indischen Mythologie sind die Nagas (Schlangengottheiten) häufig mit menschlichem Oberkörper und Schlangenleib dargestellt, ähnlich verhält es sich mit Nüwa in der chinesischen Mythologie, der Schöpfergöttin, die die Menschen erschaffen hat.

Mantikor

"Ich erschleiche mir Dein Vertrauen, anschließend fresse ich Dich!"

Mischwesen (Tier und Mensch)

Chimäre aus Mensch, Löwe, Drache und Skorpion

unheilbringendes Ungeheuer, Menschenfresser

Persisches Reich, Indien

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.