Banshee

Ich bin die Banshee, und meine Wurzeln reichen tief und weit zurück in eine Zeit als noch viele, alte Götter Irland beherrschten. Meine Leute, das Volk aus den Hügeln, haben zahlreiche Namen bei den Menschen; man nennt uns Geister, gefallene Engel, Dämonen, aber meistens faeries. Die Anderswelt ist unser Reich, doch keine Grenze hat es je vermocht, uns ganz aus der Welt der Menschen fernzuhalten.

Wir beseelen die Natur, wirken durch unsere Magie im Wechsel der Jahreszeiten; manche würden sogar behaupten, wir sind die Natur. In einsam stehenden Bäumen und Sträuchern leben wir gern, die Flüsse und Schatten bewohnen wir. Meine Urmütter waren Göttinnen für die Kelten, mächtige Wesen, denen es zu huldigen galt, bis die Zeit sie zu etwas anderem machte. Ich bin die Todesfee, die Verkünderin des bevorstehenden Übergangs in die Anderswelt.

Wird ein Mensch sehr bald sterben, erscheine ich in der Nähe seiner Wohnstatt, meist an Land- und Wasserwegen. Mein lautes Wehklagen erfüllt Tage vor dem Ableben die Luft, wobei diejenige Person, welche der Tod auserwählt hat, meine Stimme nicht hören kann. Manchmal erscheine ich jung und schön, mit rotem Haar und grünen Roben. Meistens bin ich jedoch eine schauerliche Botin und ähnele dem, was aus einem Menschen wird, wenn er gestorben und begraben. Bleich scheint meine Haut im Mondlicht, meine weißen Roben, meine vom Weinen geröteten Augen. Deshalb erschrecken die wenigen Menschen, die mich zu Gesicht bekommen, auch vor mir. Dabei will ich niemandem etwas Böses, sondern lediglich die Familie, der ich mich verschrieben habe, auf den Tod ihrer Geliebten vorbereiten.

Viele alte, namenhaften Familien, deren Geschichte weit zurückreicht, sind stolz darauf, mich und meine Schwestern zu haben. Wir gehören zu ihnen und würden ihnen überallhin folgen. Manche sind ausgewandert, vor langer Zeit schon, und auch wenn unseren Rufen meist großer Schmerz und Trauer folgt, so sind wir Banshees doch eine Verbindung zu ihren Ursprüngen, ihren Wurzeln, die sie nie verlieren werden. Und wenn wir die Seelen der Verstorbenen in die Anderswelt geleitet haben, verabschieden wir uns für eine Weile. Bis unsere Zeit wieder gekommen ist.

 

Die Banshee entschuldigt sich für das Schreien und dankt ihrer Autorin Pia Stöger.

 

Mehr Informationen über mich finden Sie unter:

Patricia Monaghan (Hrsg.) The Encyclopedia of Celtic Mythology and Folklore. Facts on File Library of Religion and Mythology, 2004.

Elliott O’Donnell. The Banshee. London/Edinburgh, 1923.

Brenda Rosen. The Mythical Creatures Bible. The Definitive Guide to Legendary Beings. Godsfield Press: London, 2010.

 

© Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e. V.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .