Utopien

Utopische Literatur hat eine lange Tradition. Sie nimmt ihren Anfang mit dem 1516 erschienen Werk „Utopia“ des englischen Staatsmannes und Humanisten Thomas Morus. Später haben sich Autoren wie Francis Bacon, Johnathan Swift, Mary Shelley, H. G. Wells, Aldous Huxley, George Orwell oder Willam Golding sowohl den positiven (Utopie) als auch den negativen (Dystopie) Entwürfen von Gesellschaften gewidmet.

Utopie ist Fiktion. Sie ist die besten oder schlimmste aller möglichen Welten.

Showing all 1 result