Tolkiens Zauberbaum – Sprache, Religion und Mythos bei J.R.R. Tolkien [Elmar Schenkel]

9,90 

Der “Vater” des Herrn der Ringe und sein kreatives Umfeld. Elmar Schenkel stellt die Weggefährten von J.R.R. Tolkien vor und erzählt von den Welten, in denen sein großes Werk entstand und zu leben begann.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-932558-54-2 Kategorie:

Beschreibung

J.R.R. Tolkien und die Inklings

J.R.R. Tolkiens großes Werk ist nicht nur ein Refugium für die Fantasie, es ist auch von Weisheit und Philosophie geprägt. Tolkien war Mitglied einer Oxforder Autorengruppe, die sich regelmäßig in einem Pub traf. Zu diesen sogenannten Inklings gehörten u.a. der Kinderbuchautor und Literaturwissenschaftler C.S. Lewis, der Verlagslektor und Romancier Charles Williams sowie der Philosoph und Rechtsantwalt Owen Barfield. Hier wurde diskutiert und verrissen, man las sich erste Proben eigener Werke vor, brachte Theologie und Philosophie ins Spiel oder debattierte über vergleichende Mythologie. Vor allem aber beschäftigte man sich mit der Rolle der Imagination im modernen Leben.

Der Leipziger Anglist Elmar Schenkel stellt in den vorliegenden Essays diese Freunde sowie die geistigen Welten vor, in denen Tolkiens Werk entstand und zu leben begann.

Zusätzliche Information

Gewicht0.123 kg
Größe13 × 1 × 19 cm
Verlag:

edition vulcanus

Taschenbuch:

96 Seiten

Erscheinungsdatum:

10. Dezember 2013

Sprache:

deutsch