Vom Janusgeschicht des Menschen [Hrsg. Günter Gentsch, Christoph Sorger, Reiner Tetzner]

14,80 

Die Zwienatur des Menschen, seines Denkens und Handelns, seiner Antriebe und Ziele spiegeln sich in seiner an staunenswerten Höhen, aber auch katastrophalen Abstürzen reichen Historie.

Vorrätig

Artikelnummer: 978-3-932558-55-9 Kategorie:

Beschreibung

Texte zu Krieg und Frieden von der Antike bis zur Gegenwart

„Die Chamäleonfarbe“, in die der Mensch nach Hölderlins Worten aus seinem Hyperion „getaucht ist“, die Zwienatur seines Denkens und Handelns, seiner Antriebe und Ziele spiegeln sich in seiner an staunenswerten Höhen, aber auch katastrophalen Abstürzen reichen Historie. Von diesen Fieberkurven der Geschichte zwischen Krieg und Frieden und den damit verbundenen Mythen berichten die literarischen und wissenschaftlichen Beiträge der Anthologie.

Beginnend mit antiken homerischen Zeiten über das von Rittern mitgeprägte Mittelalter, das dramatische Geschehen der Bauernkriege, das Höllenwerk der Völkerschlacht bis hin zum Weltbrand von 1914-1918 und den Invasionen in Vietnam und im Irak werfen die Texte neue, kritische Blicke auf zäsursetzende Ereignisse. Eine Abrundung erhält der Band durch die Darstellung des weltweiten Wirkens von Symbolen und Mythen des Krieges und des Friedens.

Mit Beiträgen von: Christoph Sorger, Constance Timm, Elisabeth Klabunde, Günter Gentsch, Elmar Schenkel, Volker Ebersbach, Sabine Tanz, Claudia Roch, Reiner Tetzner und Maria Grabman.

Zusätzliche Information

Gewicht0.309 kg
Größe13 × 2.2 × 19 cm
Verlag:

edition vulcanus

Taschenbuch:

259 S.

Erscheinungsdatum:

7. März 2014

Sprache:

deutsch